Sanierung 

 Informieren Sie sich hier! 

委ndlichbauen.at

Handwerkerbonus 2017 - Förderung beendet

NEWS: 13.7.2017 - 20:03 Uhr - das Budget ist erschöpft, der Formulardownload für den Antrag wurde deaktiviert. Eine Antragstellung bei den Bausparkassenzentralen ist nicht mehr möglich.

NEWS: 13.7.2017 - 17:00 Uhr - Die Fördermittel sind nahezu erschöpft. Bis ca. 20 Uhr haben Sie die Möglichkeit sich die Unterlagen herunterzuladen, auszufüllen und per E-mail den Antrag einzureichen.


委ndlichbauen.at

Sanierungsscheck 2017 - Sanierungsoffensive 2017

Ab 3.3.2017 können wieder Fördermittel aus dem Sanierungsscheck 2017 beantragt werden. Gefördert werden nur natürliche Personen, EigentümerInnen, MiteigentümerInnen, Bauberechtigte und MieterInnen eines ein-, Zwei- und Reihenhauses. Wenn ein mehrgeschossiger Wohnbau saniert und gefördert werden soll, gelten besondere Förderungskriterien. >>> Information für besondere Förderungskriterien <<<

ACHTUNG die Antragstellung muss VOR Beginn der Sanierungsmaßnahme erfolgen. Lediglich die Planungsleistungen dürfen vorher durchgeführt werden.

Förderungsfähige Sanierungsmaßnahmen sind unter anderem :

  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellers
  • Umstellung des Heizsystems auf eine Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah- oder Fernwärme sowie auf eine thermische Solaranlage.

Zusätzlich werden auch anteilig Kosten für Planung, Bauaufsicht und Baustellengemeinkosten annerkannt, wozu auch der Energieausweis zählt. Informationen zum Sanierungsscheck 2017 erhalten Sie auch bei unseren Partnern in den Bereichen

Weitere Informationen und Formulare für den Download finden Sie auf der Hompage der Kommunalkredit Public Consulting GmbH:

 


Schimmelbefall endlichbauen.at

Schimmel - Gesundheitsrisiko - Sanierungsfall

Es gibt zwei Arten von Schimmelbefall: den sichtbaren Schimmelbefall und einen verdeckten Schimmelbefall.
In beiden Fällen benötigt der Schimmel Feuchtigkeit, Wärme und organisches Material zum Wachsen. Oft reichen nur ein paar Tage bis man z.B. nach einem Feuchteschaden das problematische Schimmelpilzwachstum sehen kann. Besonders gefährdet sind Naßräume an Silikonfugen, Fenstern und Wandrändern.
Im Fachhandel findet man meist teure Schimmelentfernungsmittel, die man gerne als Erste Hilfe einsetzt. Kleinerer Befall wird meist, so denkt man, erfolgreich in Self-Made-Manier behoben. Diese Behandlungen sind in den seltensten Fällen erfolgreich, da meist nur die sichtbaren Oberflächen behandelt werden. Das Übel befindet sich aber sehr oft tiefer in der, z.B. Mauer und schon nach wenigen Tagen und Wochen kommt der "Nachwuchs" wieder zum Vorschein.
Daher unser Rat: gehen Sie zum "Schmied", nicht zum "Schmiedl" und holen Sie sich einen Profi ins Haus.
Der "Schimmel-Fachmann" analysiert und saniert je nach Schimmelbefall und Schimmelart Ihren Schaden, sodass Sie künftig wieder gesunde Luft in Ihren eigenen vier Wänden atmen können.


©endlichbauen.at

dem Handwerkerbonus droht 2018 das AUS

Am 22.Februar hat Finanzminister Schelling das "AUS" für den Handwerkerbonus angekündigt. Er erntete scharfe Kritik von allen Seiten. Konjunkturbelebung, Eindämmung der Schwarzarbeit sind alles keine Argumente. Der Finanzminister beruft sich auf das Gesetz, das besagt, dass wenn das Wirtschaftswachstum über 1,5 Prozent liegt, die Fördermaßnahme endet. Ein Gesetz könnte, wie soviele andere Gesetze doch einfach geändert werden, oder? 


委ndlichbauen.at

Neues System zur Gebäudesanierung...

...die Universität Innsbruck hat ein neues Fassadensystem für die energieeffiziente Gebäudesanierung entwickelt. Durch vorgefertigte Fassadenelemente aus Holz soll vor allem die Gebäudesanierung in Städten erleichtert werden. Quelle: ORF-Tirol - hier geht es zum Artikel 


Hartböden sanieren statt kostenintensiv tauschen

Sie haben einen Hartboden, der unansehnlich und stark beansprucht ist? Entdecken Sie relativ einfach Ihre ursprünglichen Bodenschätze wieder. Das Geheimnis: Sanierungstechnik Everment
Staubfrei wird ihr Boden geschliffen, imprägniert, poliert und ist in kurzer Zeit wieder glatt und widerstandsfähig. Dieses Verfahren ist ökologisch unbedenklich. Informationen über effiziente und kostengünstige Sanierungen von Hartböden erhalten Sie bei Franz Köllenreitner und seinem Team. 


Handwerkerbonus 2016 und 2017 - endlichbauen.at

Handwerkerbonus 2016 - Antragstellung ab 4.Juli 2016

Privatpersonen können sich ab 4. Juli 2016 mittels Antragsformular bis zu € 600,- an Förderung holen. Es stehen insgesamt € 20 Mio. für 2016 zur Verfügung. Das heisst, es wird solange von der Bundesregierung gefördert, wie Budgetmittel vorhanden sind. Förderbar sind unter gewissen Richtlinien die Renovierung, die Erhaltung oder die Modernisierung des Eigenheims oder einer Wohnung.

Gefördert werden außerdem nur Arbeitsleistungen von folgenden Gewerbetreibenden: Tischler und Drechsler; Holzbau-Meister (Zimmermeister), Dachdecker; Spengler, Maler und Anstreicher; Lackierer; Vergolder und Staffierer; Tapezierer; Stukkateure und Trockenausbauer, Bodenleger; Keramiker; Platten- und Fliesenleger; Steinmetzmeister einschließlich Kunststeinerzeugung und Terrazzomacher, Gas- und Sanitärtechnik; Heizungstechnik; Lüftungs-, Kälte- und Klimatechnik, Wärme-, Kälte-, Schall- und Branddämmer, Glaser, Glasbeleger und Flachglasschleifer, Kunststoffverarbeitung, Hafner, Rauchfangkehrer, Elektro-, Gebäude- und Alarmanlagentechnik; Kommunikationselektronik, Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung; Schädlingsbekämpfung, Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau; Metalltechnik für Schmiede, Mechatroniker für Maschinen- und Fertigungstechnik, Baumeister, Ziviltechniker, Ingenieurbüros (planende und beratende Ingenieure)


Sanierungsscheck 2016

Sanierungsscheck 2016 - Förderung beendet

Update: 24.10.2016 - die Fördermittel von € 43,5 Mio. sind ausgeschöpft. Es können keine Anträge mehr eingebracht werden. 

Die österreichische Bundesregierung stellt auch 2016 wieder ein Budget für thermische Gebäudesanierung im privaten Wohnbau und betrieblich genutzen Gbäuden zur Verfügung.
Seit 3.3.2016 können unter anderem Anträge für Ein- und Zweifamilien- sowie Reihenhäuser für eine Förderung im Rahmen des Sanierungsschecks 2016 gestellt werden. WICHTIG: Die Antragstellung muss VOR der Umsetzung des Sanierungsvorhabens erfolgen. (ausgenommen sind Planleistungen). Anträge können solange gestellt werden bis € 43,5 Millionen an Budgetmittel vorhanden sind, bis maximal 31.12.2016.
Weitere Informationen zu förderungsfähigen Kosten des Sanierungsschecks 2016 für Private zum Ausdrucken auf "help-gv.at-Amtswege leicht gemacht." Das Informationsblatt zum Ausdrucken für die Antragsstellung für den Sanierungsscheck 2016 für ein Einfamilien-, Zweifamilien- oder Reihenhaus oder den mehrgeschoßigen Wohnbau können Sie sich ebenfalls direkt gleich auf auf "help-gv.at-Amtswege leicht gemacht" ausdrucken. 


Sanierung

  • Sie wohnen schon länger in einem Haus oder einer Wohnung?
  • Sie müssen in ihrem Eigenheim oder ihrer Mietwohnung etwas sanieren?
  • Ein altes Bad gehört dringend saniert, das Dach hat die Lebensdauer erreicht oder gar schon überschritten, Rohr-, Elektroleitungen gehören schon dringend getauscht.
  • Ihre Heizungsanlage ist schon veraltet. Neue Fassade, Vollwärmeschutz etc.?

In fast jeder Ecke lässt sich etwas sanieren!

  • Möchten Sie selbst sanieren oder mit Hilfe von Profis
  • In welchem Zeitrahmen soll ihr Sanierungsvorhaben abgeschlossen sein
  • Spielt der zeitliche Rahmen eine wesentliche Rolle für Sie
  • Wie groß ist Ihr finanzieller Spielraum? Benötige Sie eine zusätzliche Finanzierung?
  • Welche Förderungen können Sie in Anspruch nehmen?

Wenn Sie auf alle diese Fragen eine Antwort haben, sind Sie schon sehr weit in Ihrer Planung.

Wir informieren Sie über Kernthemen zur Sanierung, die für Sie als Bauherr wichtig und interessant sind. Berichten über Erfahrungen von anderen Bauherren und geben Ihre Tipps gerne weiter